Dozent: Sebastian Leitner
04./05. März 2017, jeweils 10-18 Uhr
Teilnahmebeitrag: 100 Euro für das Wochenende / ermäßigt 80 Euro / Förderpreis 120 Euro

Digital Cinema Package – DCP Erstellung

am 04.03.2017 um 10.00 Uhr

Die Software-unabhängigen technischen Grundlagen, Fachbegriffe und ihre Bedeutung, sowie geltende Standards werden detailliert erklärt, besprochen und in praktischen Übungen erkundet. Als Vorwissen sollten Schnitt-Basics sowie Verständnis geltender Formatbezeichnungen vorhanden sein, spezielles Wissen über Linux ist nicht notwendig. Es wird professionelle Software gezeigt und diskutiert, jeder Teilnehmer wird jedoch für die Übungen auf Freeware zurückgreifen, um sich mit dem Thema DCP auseinandersetzen zu können.

Ein eigener Rechner macht Sinn, kann aber auch mit einer Person geteilt werden. Vorinstallierte, gratis Software in den aktuellen Versionen (plattformunabhängig): Davinci Resolve, DCP-O-matic, Audacity und Belle-Nuit Subtitler. Zusätzlich in der gratis Testversion: EasyDCP Player. Mit dem Schnittprogramm eurer Wahl legt ihr euch eine Timeline zum Export zurecht und trefft die richtigen technischen Einstellungen, der Fokus liegt aber auf dem Verständnis der DCI Richtlinien und Funktionsweisen, um software-gebundene Abläufe zu umgehen.

Die folgenden Großkapitel werden abgehandelt, Einzelaspekte werden genauer unter die Lupe genommen, auf Wunsch wird auf Details eingegangen oder diskutiert: Technische Grundlagen und Videoformate, Voraussetzungen, Farbräume, Mastering und Conforming, Untertitel, Quality Control, Transfer (Auslieferung), Spezialanwendungen und Software.

Falls kein eigener Laptop vorhanden ist können sich auch zwei Personen einen Computer teilen.
Folgende freie Software bitte vorinstallieren:
Davinci Resolve
DCP-O-matic
Audacity
Belle-Nuit Subtitler
Testversion: EasyDCP Player

Anmeldung: annebel.ugrinsky[ät}yahoo.de