Evgenij Kondratjew an der filmArche. Retrospektive 1984-1998.

Schon mit Beginn der 80er Jahre entstand aus der russischen Punk-Szene heraus eine Filmbewegung, die Paralleles Kino genannt wird. Es war die Alternative zum Mainstream-Kino sowjetischer Prägung. Mit seinen Filmen verschaffte Evgenij Kondratjew sich eine eigene Position innerhalb des Parallelen Kinos.


Kondratjew macht seit 1982 als Regisseur Filme. Zunächst auf ausgesondertem Filmmaterial, heute digital. Bald kam er zu seinem Künstlernamen “Debil”: Als eine Nachbarin sich über Lärm beschwert, wird Kondratjew verhaftet und sein Material beschlagnahmt. Nachdem die Polizei das Material entwickelt und gesichtet hat, wird Kondratjew wieder freigelassen. Grund: unzurechnungsfähig. Seit 1995 lebt und arbeitet er in Deutschland.


Kondratjews Markenzeichen ist die Bearbeitung der Filmoberfläche per Hand. Er überzieht das Kinobild mit einem Netz aus Gekratztem und Bemaltem. Die verfremdenden Mittel erzeugen eine hohe Dichte des filmischen Stoffs. Um zu seinem Stil zu kommen, bediente er sich eklektisch an den Verfahren und Motiven anderer Vertreter der Szene. Als das Parallele Kino bekannter wurde, kooperierte auch die staatliche Produktionsfirma Mosfilm mit deren Akteuren. Kondratjew spielte in zwei ihrer Filmen die Hauptrolle.


Momentan arbeitet Evgenij Kondratjew an einer Vorlesungsreihe in Form mehrerer Kurzfilme über die Natur des Films und über Konstantin Stanislavskijs Schauspielkunst.


Filmprogramm:


  • Künstlerische Suche Boris Košelochovs – Tvorčeskij poisk Borisa Košelochova, 1984, 2min

  • Nanajnana – Nanajnana, 1985, 8 Min

  • Arbeit und Hunger – Trud i golod, 1985, 4 Min

  • Wunschträume – Grezy, 1988, 10 Min

  • Guten Tag, Neues Jahr! – Zdravstvuj Novyj God!, 1998, 10 Min

  • Es geschah am Fluss – Ėto bylo u reki, 1991, 10 Min

  • Ol’fs Anhänger – Storonnik ol’fa, 1987, 5 Min

  • Die Tropfen bleiben auf den Bäumen – Kapli ostajutsja na derev’jach, 1990, 12 Min



Alle Filme sind stumm. Einige wenige Textstellen werden entweder synchron gedolmetscht oder mit deutschen Untertiteln versehen.
Kommt vorbei und staunt!