Drehplanung mit Fuzzlecheck

Organisation und gute Planung sind Grundvorraussetzungen für einen
gelungenen Filmdreh. Zu den nötigen Werkzeugen von Produzentinnen,
Regieassistenten und Aufnahmeleiterinnen gehört daher auch eine
Drehplansoftware. Neben “Sesam Drehplan” und “MovieMagic Scheduling” ist
“Fuzzlecheck” inzwischen das Standardprogramm im deutschsprachigen Raum,
das von den meisten TV- und Kinoproduktionen verwendet wird.


Hannes Hirsch, Autor der Software und ehemaliger Student der Filmarche,
gibt eine Einführung in die Erstellung von Bildauszügen, Drehplänen und
Tagesdispositionen mit Fuzzlecheck.


Der Vortrag ist für Regie- und Produktionsstudent_innen besonders
interessant, aber auch Studierende anderer Fachbereiche sind willkommen.


Wer möchte kann die Software gerne auf seinem/ihrem Rechner
vorinstallieren und den eigenen Computer zum Vortrag mitbringen.
Die Software ist für Filmarche-Student_innen in der Standard-Version
kostenlos. Mehr dazu auch am Mittwoch.