DokFilm-Reihe: Zu Gast Hella Wenders

Hella Wenders kommt am Mittwoch, 12. Juni in die filmArche und eröffnet die Veranstaltungsreihe “DokFilm”, welche in den nächsten Wochen Fortsetzung finden wird.
Wir beginnen mit der Vorführung ihres Dokumentarfilms BERG FIDEL – eine Schule für alle um 18h30.

Wenn Kinder nicht von klein auf lernen, dass die Menschen verschieden sind, wann dann? An der inklusiven Grundschule “Berg Fidel” gehören alle dazu: ob hochbegabt oder lernschwach, geistig oder körperlich beeinträchtigt. Im Film kommen die Kinder zu Wort. Vier kleine Protagonisten erzählen mit Witz und Charme aus ihrem Schulalltag und sagen in ihrer unvergleichlichen Weise mehr als so mancher Erwachsene.

Im Anschluss (ca. 20:15) wird ein Werkstattgespräch stattfinden.

Zur Person:
Hella Wenders hat Filmwissenschaft, Amerikanistik und BWL an der Ruhr-Uni Bochum und Regie an der Dffb.
Filmographie – eine Auswahl: Wo der Pfeffer wächst, Kurzfilm – Ein Sonntag im Winter, Stummfilm – “In aller Stille” Dokfilm über das Album der Toten Hosen – Marisol, Kurzfilm, Prädikat: besonders wertvoll.

Für mehr Informationen:
Wiki Hella Wenders