Q&A mit Stefan Kriekhaus

Am Mittwoch, den 29.05.2013 kommt Stefan Kriekhaus in die filmArche.

Mit seinem Kurzfilm "Die Ruhe bleibt "gewann der gebürtige Gießener den “Silbernen Bären” auf der diesjährigen Berlinale.


Geboren 1968 in Haan, aufgewachsen in Gießen. Seit 1992 lebt er in Berlin, wo er Geschichte und Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität studierte.
Seit 1998 ist er als freier Autor tätig, unter anderem als Co-Autor von Henner Wincklers “Klassenfahrt” (2002) und “Lucy” (2006). 2005 realisierte er den Kurzfilm “Baden”, bei dem er erstmals auch Regie führte.

Quelle: 63. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)


Für mehr Informationen:
Remains quiet