Film-Marathon

Alphas2010

Im Foyer der filmArche gehen die Lichter aus, alle starren gebannt auf die Leinwand. Gezeigt werden die Ergebnisse der ersten gemeinsamen Projekte des neuen Jahrgangs.

Alles begann im Dezember, als die Alpha-Film-Phase startete. Dieses Übungsprojekt steht am Anfang der Ausbildung an der filmArche. Mitglieder aus allen Departments, Drehbuch, Kamera, Montage, Produktion und Regie, arbeiten in Teams zusammen an einem Kurzfilm. Diesmal standen 17 Teams am Start.

So ein aufwendiges Projekt wäre nicht zu bewältigen gewesen ohne die Vorarbeit der Produktionsklasse. Sie organisierte in einem leer stehenden Gebäude an der Skalitzer Straße einen geeigneten Raum für die Drehs, den engen Drehplan und die Techniklagerung …

Jedes Team bekam fünf Stunden Drehzeit für sein Projekt. Zwei Teams an einem Tag und alles an einem Drehort. Der neue Jahrgang ging kreativ mit den festgelegten Regularien um, sodass anspruchsvolle und spannende Filme entstanden sind.

„Es war Stress, hat aber riesig Spaß gemacht!“, sagt nach der Vorführung der Alpha-Filme Carolina aus der Produktionsklasse. Sie ist überrascht, dass in so kurzer Zeit so viele gute Filme entstehen konnten.